CAN I/O-System

Dezentrale CAN-Peripherie

Dezentrale Signalverarbeitung zur Messwerterfassung und Prozesssteuerung

CAN-Features

Die CAN-Peripherie besteht aus der Basisstation CAN-Basis4 und bis zu 4 aufsteckbaren I/O-Modulen. Die Kommunikation erfolgt über das CANopen-Protokoll. Die Peripheriestation ist für Hutschienenmontage vorgesehen. Bei 1Mbaud liegt die maximale Baudrate.

In Abhängigkeit von den aufgesteckten Modulen beträgt die Leistungsaufnahme maximal 20 VA. Der eigene Microcontroller verarbeitet bis zu 16 Istwerte, 16 Analogausgänge, 64 Digitaleingänge und 64 Digitalausgänge pro Basis. Die Verbindungen zum Gegenstecker werden mit Federkraft- oder Schraubklemmen realisiert.

Technische Daten

CAN-Basisstation:

  • Einschaltstrom: 3 A/4 msec.
  • Betriebstemperatur: +5 ... +50 °C
  • CAN-Anschluss, galvanisch getrennt
  • Funktionskontrolle: Versorgungsspannung, Verbindung zum CAN-Master, Watchdog
  • Gehäuse: 127 x 117 mm, Tiefe 28 mm + 7 mm
  • Bei der Verwendung von XL-Modulen steht ein bevorzugter Messkanal pro Modul zur Verfügung


CAN-Module:

Typ: CAN-IW4-XL /CAN-IW8-XL
Modultyp: Analoge Eingänge (Istwerterfassung)

  • High-End-Istwertkarte mit 4/8 Eingängen
  • Normsignaleingänge: 0 ... +10 V, 0(4) ... 20 mA
  • Thermoelemente: alle Typen frei konfigurierbar
  • Pt100: 3-Leiter- oder 4-Leiter-Technik
  • Galvanische Trennung zur CAN-Basis
  • Galvanische Trennung der Kanäle untereinander (eingeschränkt)
  • Auflösung: 18 bit
  • Messzeit pro Thermoelement- und Normsignaleingang: ca. 160 ms
  • Messzeit pro PT100-Eingang: ca. 500 ms


Typ: CAN-IW4-XLS / CAN-IW8-XLS
Modultyp: Analoge Eingänge (Istwerterfassung)

  • High-End-Istwertkarte mit 4/8 Eingängen
  • Normsignaleingänge: 0 ... +10 V, 0(4) ... 20 mA
  • Thermoelemente: alle Typen frei konfigurierbar
  • Pt100: 3-Leiter- oder 4-Leiter-Technik
  • Galvanische Trennung zur CAN-Basis
  • Galvanische Trennung der Kanäle untereinander (eingeschränkt)
  • Auflösung: 18 bit
  • Messzeit pro Thermoelement- und Normsignaleingang: ca. 160 ms
  • Messzeit pro PT100-Eingang: ca. 200 ms
  • Bevorzugte Kanalmessung für 1 Kanal möglich (ab Basisversion 1.17)


Typ: CAN-IW8-Q
Modultyp: Analoge Eingänge (Istwerterfassung)

  • CAN-Modul mit 8 Normsignaleingängen
  • Normsignaleingänge: 0 ... +10 V, 0(4) ... 20 mA
  • Galvanische Trennung zur CAN-Basis
  • Auflösung: 12 bit
  • Messzeit: 100 ms für alle Eingänge möglich


Typ: CAN-IW8-QB
Modultyp: Analoge Eingänge (Istwerterfassung)

  • CAN-Modul mit 8 Normsignaleingängen
  • Bipolare Normsignaleingänge: -10 ... +10 V
  • -20 ... +20 mA (mit externen Widerständen)
  • Galvanische Trennung zur CAN-Basis
  • Auflösung: 12 bit
  • Messzeit: 100 ms für alle Eingänge möglich


Typ: CAN-DAC1
Modultyp: Analoge Ausgänge (DAC)

  • CAN-Modul, 1 Analogausgang
  • 1 Analogausgang 0 ... +10 V/0(4) ... 20 mA
  • Auflösung: 12 bit
  • Galvanische Trennung zur CAN-Basis


Typ: CAN-DAC2 / CAN-DAC4
Modultyp: Analoge Ausgänge (DAC)

  • CAN-Modul, 2/4 Analogausgänge
  • 2/4 Analogausgänge 0 ... +10 V/ 0(4) ... 20 mA
  • Auflösung: 12 bit
  • Galvanische Trennung der Kanäle untereinander und zur CAN-Basis


Typ: CAN-E32
Modultyp: Digitale Eingänge/Ausgänge

  • CAN-Modul, 32 Digitaleingänge
  • 32 Digitaleingänge über Optokoppler, 24 V DC
  • Leuchtdiode für jeden Eingang


Typ: CAN-E16A16
Modultyp: Digitale Eingänge/Ausgänge

  • CAN-Modul, 16 Digitaleingänge/16 Digitalausgänge
  • 16 Digitaleingänge über Optokoppler, 24 V DC
  • 16 Digitalausgänge, optoentkoppelt, 500 mA pro Ausgang
  • Leuchtdiode für jeden Eingang und jeden Ausgang


Typ: CAN-A32
Modultyp: Digitale Eingänge/Ausgänge

  • CAN-Modul, 32 Digitalausgänge
  • 32 Digitalausgänge, optoentkoppelt, 500 mA pro Ausgang
  • Leuchtdiode für jeden Ausgang


Typ: CAN-REL8-8A
Modultyp: Digitale Eingänge/Ausgänge

  • CAN-Modul, 8 Relais-Ausgänge
  • 8 Relaisausgänge 230 V/8 A, 6 Wechsler, 2 Schließer
  • Leuchtdiode für jeden Ausgang

Downloads

Programmregler SE-707     Katalog

Datenblatt CAN                Produktkatalog

Produktbilder

Dezentrale CAN-Peripherie